Zu den Bereichen

Inhaltsbereich :Abstimmungen

Abstimmung vom 26. September 2021

Eidgenössische Vorlagen

  • Volksinitiative vom 2. April 2019 «Löhne entlasten, Kapital gerecht besteuern»
  • Änderung vom 18. Dezember 2020 des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (Ehe für alle)

Kantonale Vorlagen

  • Änderung vom 28. April 2021 des Gesetzes über Ergänzungsleistungen zur Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung


Aushang 26. September 2021

 

Abstimmungsunterlagen Vorgang 1

Die Abstimmungsunterlagen werden Ihnen von der Gemeindeverwaltung zugeschickt.

Abstimmungsunterlagen Vorgang 2

Zum Öffnen der Abstimmungsunterlagen an der Lasche ziehen (Kuvert wird auch für Rücksendung verwendet). Nicht mit dem Brieföffner aufreissen.

Abstimmungsunterlagen Vorgang 3

Stimmrechtsausweis eigenhändig unterschreiben (ohne Unterschrift ungültig).

Abstimmungsunterlagen Vorgang 4

Stimm- und Wahlzettel ausfüllen und alle ins Stimmkuvert legen.

Abstimmungsunterlagen Vorgang 5

Stimmrechtsausweis so in das Kuvert legen, dass die Adresse der Gemeindeverwaltung im Adressfenster erscheint.

Abstimmungsunterlagen Vorgang 6

Stimmkuvert in das Rücksendekuvert stecken.

Abstimmungsunterlagen Vorgang 7

Rücksendekuvert zukleben und der Post übergeben oder in den Briefkasten der Gemeindeverwaltung werfen.

Stimmabgabe an der Urne

Alle zugeschickten Unterlagen (Stimmrechtsausweis, Stimmkuvert, Stimm- und Wahlzettel) von zu Hause mitnehmen. Im Stimmlokal liegen keine Stimm- und Wahlzettel auf.

Im Stimmlokal geben Sie der Urnenwache Ihren Stimmrechtsausweis ab. Die Urnenwache stempelt sodann das Stimmkuvert.

Sie füllen die Stimm- und Wahlzettel aus, stecken sie in das gestempelte Stimmkuvert und werfen dieses in die Urne.

Die Benützung des gestempelten Stimmkuverts ist obligatorisch. Offen in der Urne liegende Stimm- und Wahlzettel sowie ungestempelte Stimmkuverts sind für das Ergebnis unerheblich und werden deshalb vernichtet.