Zu den Bereichen

Inhaltsbereich :Detailinformationen

04.08.2021 Medienmitteilung: Seeufergesteltung

2. Etappe Seeufergestaltung; kein Baustart im Herbst 2021
Die Aufnahme der Bauarbeiten 2. Etappe Seeufergestaltung «Schiffländeplatz – Bellevuequai» kann nicht wie geplant per Ende August 2021 erfolgen. Dies weil zunächst über zwei Beschwerden ent-schieden werden muss. Der Regierungsrat hat über eine Beschwerde gegen die vom Gemeinderat am 14. Juni 2021 erteilte Baubewilligung zu befinden und beim Verwaltungsgericht ist eine
Beschwerde bezüglich der Vergabe der Tiefbau-, Belags- und Pflästerungsarbeiten hängig.

Der Gemeinderat bedauert die damit einhergehenden Verzögerungen. Sehr gerne hätte er die fertigge-stellte 2. Etappe Seeufergestaltung per Sommer 2022 der Bevölkerung zur Nutzung übergeben. Umso mehr auch, als die Kostenprognose aufgrund der deutlich unter dem Kostenvoranschlag erfolgten Vergabe der Wasserbauarbeiten günstig erschien.
Weil die Wasserbauarbeiten jedoch nur jeweils im Winterhalbjahr ausgeführt werden dürfen, verschiebt sich der frühestmögliche Zeitpunkt der Aufnahme der Bauarbeiten auf Ende August 2022, soweit bis dahin die beiden Beschwerden rechtskräftig erledigt sind.
Ebenfalls nicht zur Ausführung gelangt damit auch die in das Projekt 2. Etappe Seeufergestaltung inte-grierte Sanierung der Axenstrasse im Bereich des Projektperimeters.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:

Gemeindepräsidentin Irène May
+41 41 825 05 01 | irene.may@ingenbohl.ch

Gemeindeschreiber Aldo Moschetti
+41 41 825 05 05 | aldo.moschetti@ingenbohl.ch

Medienmitteilung

 

Zurück